Auslegung und Berechnung

Immer kürzere Entwicklungszyklen erfordern eine treffsichere Auslegung und bereits in frühen Entwicklungsphasen aussagefähige Berechnungsergebnisse. Mit Hilfe aktueller FEM-Programme wie Patran, Nastran und Marc können schon in der Entwurfsphase die meisten wichtigen Bauteileigenschaften rechnerisch bestimmt werden. Neben den Spannungen als Grundlage für die Lebensdauerberechnung sind das auch funktionale Eigenschaften wie die statischen und dynamischen Steifigkeiten, Eigenfrequenzen und Stabilitätsgrenzen.

Unseren Kunden können wir frühzeitig FE-Modelle der Witzenmann-Produkte für statische und dynamische Analysen zur Verfügung stellen. Dies ermöglicht es ihnen, Witzenmann-Bauteile mit allen erforderlichen Eigenschaften und ohne weiteren Aufwand in Ihre Berechnungen zu integrieren. Durch die enge Zusammenarbeit von Berechnung und Versuch sind die Modellvorstellungen und die Berechnungsergebnisse dabei immer dicht an der physikalischen Realität.

Den Witzenmann-Projektingenieuren stehen in ihrer täglichen Arbeit darüber hinaus eigene Auslegungsprogramme zur Verfügung, mit denen viele der typischen, wiederkehrenden Aufgaben schnell und effizient gelöst werden können. Dazu gehören u.a. Festigkeitsnachweise nach den einschlägigen Regelwerken wie der Druckgeräterichtlinie, ASME und EJMA, ein Produktkonfigurator für Kompensatoren und eine durchgängige Prozesskette für die Auswertung von Betriebslastenmessungen an Entkoppelelementen in Fahrzeugen.

Witzenmann Rhein-Ruhr